13×7=28

13×7=28

Vielleicht hast du ja Erfolg, wenn du versuchst was anderes zu leben als zu sein. Ja, du kannst versuchen den christlichen Anschein zu waren und dich besser zu verkaufen als du bist. Aber klappt das?

Frage dich selber, ob dein Leben nicht zerissen wird, zwischen Anspruch und Wirklichkeit!

„Aber tut auch, was ich von euch erwarte! Lügt eure Mitmenschen nicht an, fällt im Gericht gerechtes Urteil zum Wohl aller,sucht nicht einander zu schaden und schwört keine Meineide. Denn all dies ist mir verhasst.« Das sagt der Herr.“ – Sacharia 8:16-18

Gibt es noch eine andere Möglichkeit? Oder haben wir so viel von dieser Welt in uns, dass wir das einfach kopieren?

Andere hinters Licht zu führen und besser da zu stehen als man ist, kann ein riesen Erfolg sein, bei dem du meistens den kürzeren ziehen wirst. Denn den Anspruch, den du geltend machst, der wird auch von dir erwartet!.

Also, es ist mehr von dir gefordert als nur gut da zu stehen und sich prima zu verkaufen. Gott will das komplette Paket – alles von dir, nicht nur deine Sternstunden. Deshalb sei authentisch, verkaufe nicht mehr als das, was du hast – das macht dich sympatisch!

„Wehe euch Gesetzeslehrern und Pharisäern! Ihr Scheinheiligen! Ihr reinigt sogar noch das Äußere von Becher und Schüssel. Aber was darin ist, habt ihr euch in eurer Gier zusammengestohlen.Ihr blinden Pharisäer! Sorgt zuerst dafür, dass es mit dem Inhalt des Bechers seine Richtigkeit hat, dann wird auch sein Äußeres rein.“ – Matthäus 23,25-28

Jesus hat versprochen sich um deinen Inhalt zu kümmern und wir haben den Job daran zu arbeiten! Deine Gedanken und Gefühle sind es, die Jesus in erster Linie verändern möchte – erst danach deine Aktivitäten und dein Taschengeldkonto! Sorge in den Ferien für den richtigen Inhalt, dann kommt auch das richtige bei dir heraus. Nimm dir Zeit um mit Jesus zu reden und lies in der Bibel. Komme in Kontakt mit Gott und lass  ihn deinen Inhalt verändern….

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.