5 Tipps für Andachten, Predigten und Jugendstunden

5 Tipps für Andachten, Predigten und Jugendstunden

Kopiere!
Spurgeon sagte mal „ In der Theologie ist nichts neu, ausser das falsche!“ ….na ja, oder so ähnlich!
Aber kopiere Predigten und Jugendstunden von anderen, schreibe mit und lege dir ein Archiv an Predigten an. Fange an Predigten mitzuschreiben. Das Hilft dir gute Gedanken erneut für andere zu nutzen. Viele gute Prediger haben Predigten ihrer Vorbilder einfach abgeschrieben, leicht geändert und wieder genutzt. Frage andere Jugendleiter nach ihrem guten Material und Tausche dich mit ihnen aus.

Bete!
Bete so lange wie du Predigst oder deine Andacht dauert. Oft ist es wenig, was wir im Gebet vorbereiten bevor wir predigen oder eine Jugendstunde halten. Mache es dir doch zur Gewohnheit mindestens so lange zu beten wie dein Input gehen soll!

Machs Einfach!
Überfordere dich nicht selber mit langen Predigten, zu vielen Punkten und Unterpunkten. Mach es einfach und versuche eine lange Andacht (20 Minuten) und baue daraus eine kurze Predigt von 25-27 Minuten und steigere dich auf 35 Minuten (oder was halt so üblich ist in deiner Gemeinde).

Erzähle von Dir!
Wenn du Punkte vertiefen willst oder Prinzipien klar machen willst, benutze Beispiele aus deinem Leben und erleben. Das macht das plastischer und du bist nahbar als jemand, der was vermitteln will. Wenn du den Eindruck vermittelst das du alle geistlichen Themen drauf hast wird dir niemand zuhören. Leute hören dir eher zu, wenn du authentisch von deinen Gehversuchen mit dem Thema berichtest.

Fang früh genug an und lege dir einen Vorrat an!
Die meisten Andachten und Predigten schlagen fehl oder werden nicht so wie du dir wünscht, weil du nicht genug Zeit hast für die Vorbereitung. Sei schlau und schreibe dir doch Gedanken und Ideen auf, bereite diese bis zu einem gewissen grad vor und speichere dir diese. Plane genug Zeit ein und lass dir genug Vorlauf, damit du das geschriebene ins Hirn bekommst. Rechne mit Minimum 20 Minuten Vorbereitungszeit für eine Minute Sprechzeit und du hast ungefähr ein Bild davon, wie viel Zeit du zur Vorbereitung brauchst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.