#6 Veranstalte Camps und Fahrten die Vorbildorientiert sind [Der gute Jugendleiter]

#6 Veranstalte Camps und Fahrten die Vorbildorientiert sind [Der gute Jugendleiter]

In dieser Mini-Artikelserie über Leiterschaft habe ich zentrale Dinge für einen guten Jugendleiter gesammelt. Dies ist der sechste von insgesamt neun Artikeln.

Nimm deine Jugendlichen aus dem Alltag heraus in eine aussergewöhnliche Camperfahrung mit. Camps sind der perfekte Ort um Jugendlichen all deine Aufmerksamkeit zu widmen: Mache ihnen klar, dass diese Zeit und dieser Ort nur für sie da sind. Zeige ihnen wie wichtig sie dir sind, indem du höchste Massstäbe bei der Qualität und Umsetzung des Camps ansetzt.

Camps sind etwas besonderes, weil es auch einem Camp gemeinsame Erfahrungen geteilt werden: Man unternimmt etwas zusammen, man lebt eine Woche zusammen, man ist verletzbar. In einer Campwoche hast du um die 70 Wachstunden. Das sind 70 Stunden in denen du verbal und nonverbal Kommunizierst. Deine Andachten, Spiele und die persönlichen Gespräche mit den Jugendlichen werden seltener mehr Gehör finden als in dieser konzentrierten Woche. Die Art und Weise wie du leitest und wie gearbeitet wird, prägt sich in den Köpfen der Jugendlichen ein.

Ein Schlüssel zu einem gelungenen Camp sind deine Leiter. Jeder Jugendliche sollte zu seinem Leiter möglichst schon vor dem Camp eine gute Beziehung haben, die dann auf dem Camp als Basis für eine positives Prägen genutzt wird.

Die Artikelserie „Der gute Jugendleiter“ besteht aus 9 Artikeln mit jeweils einem Impuls für Jugendleiter. Die Prinzipien dieser Serie haben sich in der jahrzehntelangen Arbeit von Young Life bewährt.

About Andreas Fronius

Andy ist der Jugend-Pastor in der Crossroads International Church of Basel und arbeitet für Young Life Schweiz. Seine Leidenschaft gilt dem predigen und ausrüsten junger Leute für eine effektive Jugendarbeit. Du kannst dir seine Jugendarbeit hier ansehen: redbasel.ch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.