Bibellesen macht keinen Spaß!?

Bibellesen macht keinen Spaß!?

Kathrin ist ein Mädchen, das gerne Bücher liest. Sie ist lustig, gebildet
und sehr kritisch was die Auswahl ihrer Bücher angeht. Eines Tages kauft sie
sich ein Buch von dem sie sich viel verspricht. Doch als sie zuhause
angekommen dieses Buch in die Hand nimmt um es zu lesen, merkt sie schon
nach einigen Seiten, dass vieles ihr überhaupt nichts sagt. Das eine ist
uninteressant, das andere spricht nicht zu ihr und identifizieren kann sie
sich auch nicht mit jedem Satz… Sie überspringt einige Seiten, liest
wieder… „langweilig“ findet sie immer wenn sie mal wieder einige Seiten
weiter geblättert hat um stichprobenartig zu lesen. Schließlich legt sie
das Buch enttäuscht in eines der obersten Regale ihres Bücherschranks….
… einige Wochen später hat sie ihren Abiball. Dort lernt sie einen

hübschen jungen Mann kennen. Mit diesem versteht sie sich sehr gut, ja sie

tanzen sogar. Sein Charakter ist einfach einmalig und er hat diese
hinreißende Art. Beim Tanzen unterhalten sich die beiden über alles
Mögliche, auch über das was sie in ihrem Leben gemacht haben. Sie findet
heraus, dass er Schriftsteller ist und fragt ihn welche Bücher er
geschrieben habe. Als sie dann erfährt, dass er dieses verstaubende Buch in
ihrem Regal geschrieben hat änderte sich plötzlich ihre ganze Haltung zu
diesem Buch. Der Abend ging vorbei und als sie nach Hause kam, ging sie so
schnell sie konnte an dieses Bücherregal um das Buch hervorzuholen. Sie
beginnt zu lesen und kann es nicht fassen, jede Seite sprüht vor
interessanten Details, Worte die ihr Leben verändern. Gespannt liest sie
Seite um Seite und wird nicht müde zu Staunen über das was da steht.

Was ist denn mit ihr passiert? Das Buch war doch genau dasselbe wie am
Anfang. DOCH: Sie hatte den Autor kennengelernt.

About Andreas Fronius

Andy ist der Jugend-Pastor in der Crossroads International Church of Basel und arbeitet für Young Life Schweiz. Seine Leidenschaft gilt dem predigen und ausrüsten junger Leute für eine effektive Jugendarbeit. Du kannst dir seine Jugendarbeit hier ansehen: redbasel.ch.

1 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.