Buchreview: "Das Geschenk der Gnade" von Andy Stanley

Buchreview: "Das Geschenk der Gnade" von Andy Stanley

Wie es der Buchtitel schon sagt, geht es um Gnade. Für viele ist klar, Gnade gehört zur zur Grundfeste des christlichen Glaubens (sola gratia). Doch merken wir immer wieder, wie sich Leistungsdenken in unseren Glauben einschleicht. Genüge ich vor Gott? Das Geschenk der Gnade zu verstehen ist lebensnotwendig für jeden Christen. Der Autor Andy Stanley nimmt den Leser mit auf eine Reise in dieses tiefgründige Thema. Dabei beginnt er mit der Schöpfungsgeschichte und zeigt, wie sich Gottes Gnade wie ein roter Faden durch die Bibel zieht. Stanley illustriert Gottes Gnade anhand biblischer Persönlichkeiten wie Abraham, Rahab, Jonah, Levi, Nikodemus und anderern. Das Buch ist voll mit eingängigen Zitaten:

Gnade ist niemals gerade genug. Gnade ist immer viel mehr als genug.

Gnade ist nicht guten Menschen vorbehalten; Gnade unterstreicht, wie gut Gott ist.

Wer von Gott wegläuft, läuft auch vor der Gnade weg.

Gnade verdient man sich nicht; sie wird einem angeboten.

Gutes Buch um eine Andacht über eine biblische Person vorzubereiten

Stanley hat einen modernen und einfachen Schreibstil. Er erzählt die Geschichten von biblischen Männern und Frauen nach und lässt die Gnade Gottes in ihren Leben aufleuchten. Das Buch eignet sich deshalb ideal für Jugendleiter die einen geistlichen Input oder eine Predigt über eine biblische Person halten wollen. Ich empfehle dieses Buch jedem der damit kämpft und sich fragt ob er bei Gott angenommen ist. Im Buch geht es um Gnade – Gnade die über unser Versagen regiert. Es lohnt sich auf jeden Fall dieses Buch in die Hand zu nehmen.

Buch bestellen: Das Geschenk der Gnade, bei Amazon bestellen.

Verlag: SCM R.Brockhaus / Originaltitel: The grace of God / Gebunden , 224 S. / 1. Auflage , Juni 2011

About Andreas Fronius

Andy ist der Jugend-Pastor in der Crossroads International Church of Basel und arbeitet für Young Life Schweiz. Seine Leidenschaft gilt dem predigen und ausrüsten junger Leute für eine effektive Jugendarbeit. Du kannst dir seine Jugendarbeit hier ansehen: redbasel.ch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.