Das EINE – HAND Feedback

Das EINE – HAND Feedback

Dieses Modell lässt sich sehr leicht merken und effektiv anwenden. Wir haben es oft zur Auswertung von Freizeiten und Events mit unserer Jugendgruppe angewendet.

Beginne mit „Daumen hoch!“ und stelle die Frage: „Was war top?“

Der erhobene Zeigefinger symbolisiert die Frage: „Was habe ich gelernt?“

Der Mittelfinger steht für die Frage: „Was kann besser laufen?“

Der Ringfinger demonstriert: „Was hat mich durch die Aufgabe mit anderen Menschen verbunden?“

Der kleine Finger schreit förmlich nach der Frage: „Was kam zu kurz?

Zum Schluss bleibt dir noch die Handfläche, die dir die Möglichkeit eröffnet die Frage zu stellen: „Gibt es sonst noch etwas zu sagen?“

Welche der beiden Regeln du anwendest bleibt Deinem persönlichen Geschmack überlassen. In einem persönlichen Mitarbeitergespräch, bei dem Du ausreichend Zeit hast, bietet sich die „EINE-HAND-Methode“ gut an, da du durch die gezielte Fragestellung die Möglichkeit bekommst, tiefer zu gehen.

About Andreas Fronius

Andy ist der Jugend-Pastor in der Crossroads International Church of Basel und arbeitet für Young Life Schweiz. Seine Leidenschaft gilt dem predigen und ausrüsten junger Leute für eine effektive Jugendarbeit. Du kannst dir seine Jugendarbeit hier ansehen: redbasel.ch.

1 Comments

  1. Pingback: Linkempfehlungen KW 47 – 2011 « lgvgh – ein Blog von Viktor Janke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.