Durch den Fluss getrieben [Teambuilding]

Durch den Fluss getrieben [Teambuilding]

Die Mitspieler stellen sich in zwei sich gegenüberstehenden Reihen auf. Jeder hält die Hände seines Gegenübers fest, am besten überkreuz! Ein Freiwilliger stellt sich auf einen Stuhl, der vorne zwischen den beiden Reihen steht und lässt sich rückwärts auf die Arme der Mitspieler (in den Fluss) fallen. Dann wird er von seinen Mitspielern, wie auf einem Förderband hin und her gehoben, gerollt und gewiegt. Das Spiel endet dann, wenn alle Beteiligten einmal über den tobenden Fluss geschaukelt wurden.

MaterialEin Stuhl

Spieldauer: 10-30 Minuten

Lernziel: Vertrauen lernen. Wie ist das, wenn man fast hilflos darauf angewiesen ist, dass andere einen nicht fallen lassen? Was fällt dir leichter: andere vorwärts zu bringen oder auf die Hilfe anderer angewiesen zu sein?

Aus „Gruppen formen. 55 spielerische Impulse“ von Frank Bonkowski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.