Film-Tipp: Amanologie I

Film-Tipp: Amanologie I

Eine sehr interessante DVD ist Amanologie nicht nur wegen des interessanten Namens. Vom Cover über das DVD Menü bis hin zu den einzelnen Filmen ist die DVD kreativ durchgestylt.

Amanologie ist eine Sammlung mit christlichen Kurzfilmen in guter Qualität. Bei einem Video hat sogar Prof. Werner Gitt die nötigen Backgroundinformationen geliefert. Die „Amanologie I – Die Anthologie der christlichen Kurzfilme“ beinhaltet 9 christliche Kurzfilme mit einer Gesamtlaufzeit von über 2 Stunden. Vom knackigen 2-Minüter bis hin zum liebevoll inszenierten 50-Minüter befindet sich ein breites Spektrum an Kurzfilmen auf dieser DVD. So unterschiedlich die Filme in ihren Stilen auch sind, sie haben alle eines gemeinsam: sie alle erzählen auf die eine oder andere Weise von Jesus Christus oder beschäftigen sich mit biblischen Botschaften. Zusätzlich ist die „Amanologie I – Die Anthologie der christlichen Kurzfilme“ mit umfangreichen Bonusmaterial ausgestattet:

Über 30 Minuten Zusatzmaterial und ein 12-seitiges Booklet veredeln diese Sammlung.

Die DVD kostet rund 25€ wobei darin nur eine Privatlizenz eingeschlossen ist. Das heisst, wenn man einen der Film in einer Jugendgruppe oder in einem Gottesdienst vorführen möchte muss eine zusätzliche Lizenz erworben werden. Das kann unter umständen teuer werden. Für bis zu 50 Zuschauer kostet die Lizenz 15€ zusätzlich zur DVD. Die Preisliste für Vorführungen mit mehr Zuschauern kann hier eingesehen werden.

Die DVD enthält folgende Filme:

1. Projektor: „Sei ein Projektor für Gottes Wort“ ist die Message. Sehr kurz und daher gut geeignet zum Zeigen in einer Gemeinde.

2. Teamarbeit: Ein sehr schöner Clip indem viele verschiedene Menschen jeweils Sätze über Teamarbeit sagen. Der Schnitt ist echt gut und die Hintergrundmusik beflügelnd.

3. Ameise²: In diesem animierten Kurzfilm geht es um die Wahrscheinlichkeit der Wahrheit biblischer Prophetien. Ist Logisch aufgebaut, doch die vielen Zahlen könnten unter umständen Kinder, bzw. Senioren überfordern.

4. Zehn Minuten: Ein Attentäter legt eine Bombe im Hochhaus, stellt den Timer auf 10 Minuten und will dann via Fahrstuhl aus dem Gebäude entkommen. Doch der Fahrstuhl bleibt stecken, in ihm der Attentäter und ein anderer Junge. Die Frage kann Gott einem Sünder in letzter Sekunde noch vergeben? wird in den Raum gestellt.

5. Pictures: Ein sehr emotionales und ansprechendes Video. Es geht um einen Lehrer der seiner Klasse (die im vorfeld lange gezeigt wird um einen Eindruck vom Schulchaos zu bekommen) eine Zielscheibe mitbringt auf die alle ihr selbstgemaltes Bild ihres Feindes heften sollen. Nachdem alle geworfen haben dreht er die Scheibe um. Auf der Hinterseite ist eine Zeichnung von Jesus. Der Satz: „Was ihr einem meiner Geringsten angetan habt, habt ihr mir getan“ steht Zentral am Schluss. Der Clip ist sehr aufwühlend.

6. Cocktail: Der Film fordert dazu auf sein Leben zu überdenken und die Prioritäten neu zu ordnen. Ein Cocktail mit allem möglichen Mist wird in dem Film gemacht um über den Lebensinhalt eines Christen zu reden.

7. Harmonie: Ein seltsames Video indem Menschen mit Masken tanzen. Hinter den Masken verbirgt sich aber ein trauriges Gesicht. Zum Nachdenken.

8. Jona: Ein gebasteltes Video mit Erzählung in Reimform. Mir hats echt gefallen.

9. The Drivin‘ Wladimir – eine lange Reise: Das mit Abstand längste Video auf der DVD. Hier geht es um einen Mann der sich auf den Weg macht in den Himmel zu kommen. Auf dieser Reise erlebt er verschiedene Menschen mit ihren Ansichten und Religionen. Ein Kurzfilm, den man vielleicht mit dem Hauskreis angucken könnte.

About Andreas Fronius

Andy ist der Jugend-Pastor in der Crossroads International Church of Basel und arbeitet für Young Life Schweiz. Seine Leidenschaft gilt dem predigen und ausrüsten junger Leute für eine effektive Jugendarbeit. Du kannst dir seine Jugendarbeit hier ansehen: redbasel.ch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.