Film-Tipp: Not a Fan

Film-Tipp: Not a Fan

Eric ist ein Mann in den besten Jahren, Vater von zwei Kindern und beruflich erfolgreich. Sonntags gibt er sich als guter Christ, der regelmäßig zum Gottesdienst geht, doch am Montag verwandelt er sich wieder in einen knallharten Geschäftsmann, der notfalls auch über Leichen geht. Doch ein schwerer Herzinfarkt, den er nur knapp überlebt, verändert Erics Glauben von Grund auf. Zum ersten Mal in seinem Leben lässt er sich wirklich auf eine Beziehung zu Jesus ein und beginnt ein Leben als echter Nachfolger. Dieser bewegende Spielfilm erzählt Erics Geschichte im Rückblick und lässt dabei auch immer wieder die Gedanken seines Pastors einfließen, der den Zuschauern die herausfordernde Frage stellt: Bist du nur Fan von Jesus oder ein wirklicher Nachfolger? Die Initiative „Not a Fan“ ist in Gemeinden in den USA weit verbreitet und hat Zehntausende Christen dazu angeregt, ihren Glauben authentisch zu leben und ihren Alltag aus der Beziehung zu Jesus heraus neu zu gestalten. Mit dem Film und dem Impulsbuch kommt die Initiative jetzt auch nach Deutschland.

Im Film geht es um einen Mann, der sich durchaus als Christ bezeichnen würde, doch Jesus nicht nachfolgt. Durch einen überlebten Herzinfarkt überdenkt er sein Leben noch einmal und entscheidet sich dazu Jesus von ganzem Herzen nachzufolgen. Einige Jahre nach dieser lebensverändernden Entscheidung stirbt er dann tatsächlich. Seine Beerdigung findet statt und die Gäste stehen nach und nach auf um der Trauergemeinde zu erzählen wie sie ihn erlebt haben. Das Feedback ist überwältigend, weil er als Nachfolger Jesu für andere da war, als er am meisten gebraucht wurde.

About Andreas Fronius

Andy ist der Jugend-Pastor in der Crossroads International Church of Basel und arbeitet für Young Life Schweiz. Seine Leidenschaft gilt dem predigen und ausrüsten junger Leute für eine effektive Jugendarbeit. Du kannst dir seine Jugendarbeit hier ansehen: redbasel.ch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.