Free Giveaway: Aufbruch zum Nächsten – Jugendarbeit die Wege bahnt

Free Giveaway: Aufbruch zum Nächsten – Jugendarbeit die Wege bahnt

Diese Woche gibt es ein besonderes Giveaway für einen von euch! Und zwar könnt ihr euch das Buch mit dem Titel „Aufbruch zum Nächsten! Jugendarbeit, die Wege bahnt – vom Rand der Gesellschaft mitten in eine „Gemeinde für alle“ ergattern. Alles, was ihr dafür tun müsst, ist: einen Kommentar zu diesem Beitrag auf Holysheep.de zu hinterlassen!

Wer das Buch erhält entscheidet das Los am 07.April 2012! Bis dahin könnt ihr am Gewinnspiel teilnehmen.

Schreibt einen Kommentar und Gewinnt „Aufbruch zum Nächsten!“

Jugendarbeit, die Wege bahnt – vom Rand der Gesellschaft mitten in eine „Gemeinde für alle“. Mit einem Vorwort von Roland Werner. Mit ausführlichem Praxisbericht aus dem stoffwechsel e.V.

Viele Christen und Gemeinden in Deutschland wollen sich auf den Weg machen zu ihrem Nächsten und nicht länger die Augen vor den Nöten unserer Gesellschaft verschließen. Endlich gibt es auch ein Buch, das diesen „Aufbruch zum Nächsten“ gerade unter jungen Menschen unterstützt. Es gibt wissenschaftlich fundierte und praxisnahe Antworten darauf, wie Jugendliche vom Rand der Gesellschaft ein Teil der Gemeinde Jesu werden können. Die Beiträge aus verschiedenen Werken und Gemeinden sind ansteckend und inspirieren zur Nachahmung! „Ein Appell von Aktivisten der Liebe Gottes in unserer Zeit.“ (Roland Werner)

Verlag : Neukirchener Aussaat
ISBN : 978-3-7615-5769-3
Einband : Paperback
Seiten/Umfang : 176 S. – 20,5 x 13,0 cm
Produktform : B: Einband – flex.(Paperback)
Erscheinungsdatum : 09.03.2010
Gewicht : 213 g

 

About Andreas Fronius

Andy ist der Jugend-Pastor in der Crossroads International Church of Basel und arbeitet für Young Life Schweiz. Seine Leidenschaft gilt dem predigen und ausrüsten junger Leute für eine effektive Jugendarbeit. Du kannst dir seine Jugendarbeit hier ansehen: redbasel.ch.

11 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.