Fünf Arten von Gemeinden

Fünf Arten von Gemeinden

Im Buch Kirche mit Vision beschreibt Rick Warren auf treffende Weise 5 Arten von Gemeinden. Zu welchem Gemeindetyp gehört eure?

Die Seelen-gewinnende Gemeinde. Wenn der Pastor seine Hauptaufgabe als Evangelist sieht, dann wird seine Gemeinde zu einer „Seelengewinnenden“ Gemeinde. Weil es das Hauptziel dieser Gemeinde ist, Seelen zu retten, bemüht sie sich immer um die Menschen, die in Gefahr sind, verloren zu gehen. Die Ausdrücke, die Sie wahrscheinlich am häufigsten in dieser Gemeinde hören können, lauten Zeugnis geben, Evangelisation, Errettung, Entscheidungen für Christus, Taufen, Besucherzahl, Altaraufrufe und evangelistische Aktionen. In der Seelengewinnenden Gemeinde wird allem anderen außer der Evangelisation eine zweitrangige Rolle zugewiesen.

 

Die Gott-erlebende Gemeinde. Wenn die Begabungen und die Leidenschaft des Pastors im Bereich der Anbetung liegen, wird er die Gemeinde instinktiv dahin führen, zu einer „Gott-erlebenden“ Gemeinde zu werden. Der Schwerpunkt dieser Gemeinde liegt darauf, die Gegenwart und Kraft Gottes im Lobpreis zu erleben. Schlüsselwörter in dieser Gemeinde sind Lobpreis, Gebet, Anbetung, Musik, geistliche Gaben, Geist, Kraft und Erweckung. In diesem Gemeindetyp erhält der Gottesdienst mehr Aufmerksamkeit als alles andere. Ich bin auf charismatische und nicht-charismatische Ausprägungen der Gott-erlebenden Gemeinde gestoßen.

 

Die Familientreff-Gemeinde. Eine Gemeinde, die sich in erster Linie auf Gemeinschaft konzentriert, nenne ich „Familientreff“-Gemeinde. Diese Gemeinde wird von einem Pastor geformt, der stark auf Beziehungen ausgerichtet ist, Menschen liebt und die meiste Zeit damit verbringt, sich um seine Gemeindemitglieder zu kümmern. Er ist in erster Linie ein Hirte. Schlüsselwörter in dieser Gemeinde sind Liebe, Zugehörigkeit, Gemeinschaft, sorgen, Beziehungen, teilnehmen, Kleingruppen und Spaß. In dieser „Familientreff“- Gemeinde ist das Zusammenkommen wichtiger als die Ziele.

Die meisten Gemeinden dieses Typs haben weniger als 200 Mitglieder, denn das ist das Maximum, wofür ein Pastor noch persönlich sorgen kann. Ich schätze, dass etwa 80 Prozent der amerikanischen Gemeinden in diese Kategorie fallen. Eine „Familientreff“-Gemeinde kann vielleicht nicht viel bewirken, aber ist ist beinahe unzerstörbar. Sie kann schlechte Predigten, eingeschränkte Finanzen, mangelndes Wachstum und sogar Gemeindespaltungen überleben. Beziehungen sind der Leim, der die Gläubigen weiterhin kommen lässt.

 

Die Klassenzimmer-Gemeinde. Eine „Klassenzimmer“-Gemeinde entsteht, wenn der Pastor seine Hauptaufgabe in der Lehre sieht. Wenn seine größte Gabe die Lehre ist, wird er das Predigen und Lehren betonen und die anderen Aufgaben der Gemeinde abwerten. Der Pastor fungiert als absoluter Fachmann und die Mitglieder kommen mit Notizbüchern in die Gemeinde, schreiben mit und gehen dann wieder nach Hause. Schlüsselwörter der „Klassenzimmer“-Gemeinde sind exegetische Predigten, Bibelstudium, Griechisch und Hebräisch, Lehrmeinung, Wissen, Wahrheit und Jüngerschaft. Manchmal kommt es auch vor, dass der Name einer „Klassenzimmer“-Gemeinde das Wort Bibel enthält.

 

Die Soziales-Gewissen-Gemeinde. Der Pastor der „Soziales-Gewissen“-Gemeinde sieht seine Rolle als Prophet und Reformer. Diese Art von Gemeinde ist darauf aus, die Gesellschaft zu verändern. Sie ist voll mit Aktivisten, die „Täter des Wortes“ sind, und es gibt sie sowohl in einer liberalen als auch in einer konservativen Version. Die liberale Version neigt dazu, sich auf Ungerechtigkeit in unserer Gesellschaft auszurichten, während die konservative dazu tendiert, sich auf den moralischen Niedergang unserer Gesellschaft zu konzentrieren. Sowohl die liberale als auch die konservative Variante haben das Gefühl, dass die Kirche eine Hauptrolle im politischen Prozess spielen sollte, und ihre Mitglieder sind immer in eine gerade aktuelle Aktion oder Sache involviert. Wichtige Ausdrücke in dieser Art von Gemeinde sind Nöte, dienen, teilen, mitarbeiten, einen Standpunkt einnehmen und etwas tun.

 

Ich bin mir bewusst, dass ich diese Gemeindetypen mit groben Strichen skizziert habe. Verallgemeinerungen erzählen nie die ganze Geschichte. Manche  Gemeinden sind eine Mischung aus zwei oder drei dieser Kategorien. Entscheidend ist, dass sich die meisten Gemeinden auf einen der Aufträge stürzen, solange es keinen bewussten Plan gibt, alle fünf Aufträge in ein Gleichgewicht zueinander zu bringen; als Folge davon werden die anderen Aufträge vernachlässigt.

Es gibt einige interessante Dinge, die wir an diesen fünf Kategorien von Gemeinden beobachten können. Die Mitglieder jeder dieser Gemeinden werden in der Regel ihre Art von Gemeinde als die am meisten geistliche betrachten. Das liegt daran, dass Menschen innerlich dahin tendieren, sich der Art von Gemeinde anzuschließen, die ihren eigenen Passionen und Begabungen entspricht. Wir wollen alle Teil einer Gemeinde sein, die das bestätigt, was wir für das Wichtigste halten. In Wahrheit sind aber alle diese fünf Ausrichtungen wichtige Aufgaben der Gemeinde und müssen in ein Gleichgewicht gebracht werden, wenn die Gemeinde gesund sein soll.

Viele der in Gemeinden vorkommenden Konflikte entstehen, wenn eine Gemeinde einen Pastor beruft, dessen Gaben und Begeisterung nicht mit dem zusammenpassen, was die Gemeinde in der Vergangenheit gewesen ist. Wenn zum Beispiel eine Familientreff-Gemeinde denkt, dass sie einen Pastor beruft, der ihr Hirte sein wird, und sie einen Evangelisten oder einen Reformer bekommt, dann ist zu erwarten, dass Funken fliegen. Das ist das beste Rezept für eine Katastrophe!“

 

Mehr Infos gibt’s auf Amazon.de:
Kirche mit Vision: Gemeinde, die den Auftrag Gottes lebt

About Andreas Fronius

Andy ist der Jugend-Pastor in der Crossroads International Church of Basel und arbeitet für Young Life Schweiz. Seine Leidenschaft gilt dem predigen und ausrüsten junger Leute für eine effektive Jugendarbeit. Du kannst dir seine Jugendarbeit hier ansehen: redbasel.ch.

5 Comments

  1. Andy

    Ist es nicht so, dass das Gemeindeleben maßgeblich von dem gesteuert wird, was von der Kanzel kommt? Und wenn ein Pastor seine Neigungen und Lieblingsthemen nicht bewusst hinter den Plan Gottes für die Gemeinde stellt, wird er sie mit seinem Lieblingsthema beeinflussen. Wenn ein Pastor sich zurücknehmen kann, dann liegt keine der 5 angesprochenen Gemeindetypen vor, sondern die – nach Rick Warren – auftragsbestimmte Gemeinde.

    Macht es mit diesem Kontext mehr Sinn?

  2. Thomas

    Ist es nicht so, dass das Gemeindeleben maßgeblich von dem gesteuert wird, was von der Kanzel kommt? -Ja, leider…

    Aber nur weil das der Status quo das von uns verlangt (unser Erbe der Religion), heisst das nicht, dass wir in diesem Punkt nicht auf den Geist Gottes vertrauen können.
    Vieleicht ist die Kanzel das Problem? Oder die Menschen, welche den ersten Platz innehaben möchten…

  3. Thomas

    Gute Frage!

    Eine Gruppe Priester Gottes welche in Ihrer Berufung und Gnadengaben sich gegenseitig dienen. Zusammen lernen, lachen und Weinen in Gemeinsamer Unterordnung unseres Königs.
    Einen guten Einblick darin, findet man in den Büchern von z.B. Frank Viola oder Nile Cole. Aber auch Watchmen Nee hat es sehr gut auf den Punkt gebracht in: Das normale Gemeindeleben.

    Alle formen, wo der Heilige Geist nicht wirklich das Oberhaupt ist, ist unter dem Strich nur eine Verwirklichung unseres Stolzes.

    Lasst uns gemeinsam ausstrecken nach Gottes Vorstellung von seiner Braut. Als Gemeinde von Ortschaft und nicht als Gemeinde X und Y in Z. Lasst uns diese Dinge überwinden, wir müssen doch nicht in diesem Fluch bleiben, dessen Erbe wir angetreten haben mit dem Besuch dieser Gemeinde oder dieser Bibelschule. Auch ich schweife wieder ab.
    Diese Frage ist ja auch sehr Komplex und mit keiner Antwort werde ich Ihr gerecht, deshalb Gott bitten, dass er ein Bild schenkt ein Bild von Seiner Braut. das habe ich gemacht und es auch bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.