Geschichte: Moses der Papagei und der Einbrecher

Geschichte: Moses der Papagei und der Einbrecher

Ein Einbrecher brach eines Nachts in ein Haus ein. Er leuchtete mit seiner Taschenlampe herum, auf der Suche nach Wertsachen, als eine Stimme in der Dunkelheit sagte: „Jesus weiß, dass du hier bist.“
Er sprang fast aus seiner Haut, klickte seine Taschenlampe aus und erstarrte. Als er nichts mehr gehört, schüttelte er den Kopf und fuhr fort.
Gerade als er die die Kabel aus der Stereoanlage zog, hörte er klar wie eine Glocke „Jesus beobachtet dich. “
Erschrocken leuchtete er verzweifelt auf der Suche nach der Quelle der Stimme im Raum herum. Schließlich, in der Ecke des Raumes, kam seine Taschenlampe auf einem Papagei zu ruhen.
„Hast Du das gesagt?“ zischte er den Papagei an.
„Ja“, gestand der Papagei, dann kreischte er: „Ich versuche nur, Dich zu warnen, dass er dich beobachtet.“
Der Einbrecher entspannte sich. „Mich, huh! Wer in der Welt bist du? “
„Moses“, antwortete der Vogel.
„Moses?“ der Einbrecher lachte. „Welche Art von Mensch nennt einen Vogel Moses?“
„Die Art von Menschen, die einen Rottweiler Jesus nennt.“

Original gefunden bei: Cambridge City Police Department, via: Christian Vanhenten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.