Islam Teil 3: Hadis

Islam Teil 3: Hadis

In diesem Teil der Übersicht über die Lehren des Islam geht es um den Hadis.

Der sunnitische Hadis

Diese Überlieferung besagt, dass es keine Vermittlung zwischen Allah und Menschen gibt. Allah leitet durch den Koran und durch das lebendige Beispiel Mohammeds. Hadith / Hadis sind Überlieferungen über Mohammed. Der Hadis (arab. für Tradition) entstand im 8. und 9. Jh. n. Chr. und enthält vor allem biographische Einzelheiten aus Mohammeds Leben (Handlungen, Aussprüche, Erkenntnisse, Ratschläge, usw. die im Koran nicht enthalten sind). Die Summe dieser Überlieferungen bilden die „Sunna“ des Propheten. Die Sunna (arab. für „lebendiges Beispiel Mohammeds, sein übliches Verhalten) bildet einen Teil des religiösen Gesetzes im Islam.

Die Tradition nimmt nach dem Koran den zweiten Platz ein. Sie ist Offenbarung und Ergänzung zum Koran. Man könnte von einer Verbreiterung des Korans sprechen. Der Islam hat einen gesetzlichen Charakter: Die Verhaltensweise eines Einzelnen wird allen vorgeschrieben. Man spricht auch von der „imitatio Muhammadi“ für ähnliche Situationen und Lebensfragen.

Der Unterschied zwischen Sunniten und Schiiten macht sich in der Frage der Leitung über die Gemeinschaft der Muslime deutlich.

Sunniten: Wollen einen gewählten Kalifen der weltliche und administrative Aufgaben übernimmt.

Schiiten: Wollen einen Imam, der rechtmäßiger Nachfolger Mohammeds und Alis ist. Also ein geistliches Oberhaupt.

Der schiitische Hadis enthält u.A.: Eine Doxologie auf Mohamed, Ali und Fatima. Fatima ist die Tochter Mohammeds die er mit Chadischa zeugte. Ali ist der Vetter Mohammeds, der Fatima heiratete. Er war der vierte Kalif und der erste Imam.

About Andreas Fronius

Andy ist der Jugend-Pastor in der Crossroads International Church of Basel und arbeitet für Young Life Schweiz. Seine Leidenschaft gilt dem predigen und ausrüsten junger Leute für eine effektive Jugendarbeit. Du kannst dir seine Jugendarbeit hier ansehen: redbasel.ch.

2 Comments

  1. Martin

    Das arabische Wort „hadith“ heißt nicht „Tradition“ sondern „Mitteilung, Erzählung, Bericht“. „Sunna“ heißt „Brauch, Tradition“.

    Die Form „hadis“ ist außer unter türkischen Muslimen in Deutschland so gut wie nicht gebräuchlich.

    „Die Sunna (arab. für “lebendiges Beispiel Mohammeds, sein übliches Verhalten) bildet einen Teil des religiösen Gesetzes im Islam.“

    Die Sunna ist eine der Quellen des religiösen Gesetzes im Islam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.