Keine Trendwende beim Rauschtrinken von Jugendlichen

Keine Trendwende beim Rauschtrinken von Jugendlichen


Es gibt eine neue (07. April 2014) gemeinsame Pressemitteilung der Drogenbeauftragten der Bundesregierung, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und des Verbandes der Privaten Krankenversicherung e.V. (PKV). Diese zeigt, dass es keine Trendwende beim Rauschtrinken von Jugendlichen gibt.

Ein paar Daten aus diesem Bericht:

  • 17% der 12-17-Jährigen trinken sich regelmäßig (mindestens 1x im Monat) in einen Rausch.Jugendliche Alkohol
  • 13,6 % derselben Altergruppe tun das mindestens einmal in der Woche.
  • Bei den 18- bis 25-Jährigen sind es sogar 44 Prozent (mindestens 1x im Monat).
  • Fast 32% der über 16-Jährigen trinken mindestens einmal in der Woche Alkohol.

Die vollständige Studie „Der Alkoholkonsum Jugendlicher und junger Erwachsener in Deutschland 2012“ gibt es hier.

Uns würde interessieren:

  1. Bekommt ihr etwas vom Trinkverhalten eurer Jugendlichen mit?
  2. Was tut ihr, um die Jugendlichen aufzuklären bzw. zu stärken?

Schreibt uns bitte einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.