Menschliche Maschinen [Teambuilding]

Menschliche Maschinen [Teambuilding]

Die Gruppe stellt sich in einem großen Kreis auf. Eine Person geht in die Mitte und macht die Geräusche und die Bewegung eines Maschinenteils nach. Eine zweite Person gesellt sich in die Mitte und imitiert ein anderes Maschinenelement. Weiter geht’s, bis alle Mitspieler in der Mitte stehen und zusammen Lärm machen.

MaterialNicht erforderlich

Spieldauer: 10 Minuten

Lernziel: Kreativität. Jede Maschine braucht verschiedene, individuelle Teile. Wenn sich nur einer querstellt, dann funktioniert nicht viel.

Aus „Gruppen formen. 55 spielerische Impulse“ von Frank Bonkowski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.