Noahs Ausgewogenheit

Noahs Ausgewogenheit

Im ersten Buch der Bibel geht es ab dem 6. Kapitel um Noah. Noah ist heute berühmt für die Arche die er im Auftrag Gottes baute. Aus der Zeit der Sintflut wissen wir, dass Noah Anweisungen von Gott erhielt und befolgte. Interessant ist, dass nicht bekannt ist, was Noah auf die Anweisungen entgegnet hatte.

Nun war es so, dass die Anweisungen Gottes zu einem bestimmten Zeitpunkt (während das Wasser begann abzufliessen) aufhörten. Und genau da passierte etwas interessantes: Noah wurde selbstständig aktiv:

„Bisher hatte Noah direkte Offenbarungen von Gott erhalten; doch jetzt muss er natürliche Mittel anwenden um den Zustand der Erde herauszufinden, weil Gott in diesem Moment nicht zu ihm spricht. Das zeigt die Ausgewogenheit zwischen dem Erlernen der Dinge durch göttliche Offenbarung und dem Erlernen der Dinge durch natürliche Mittel. Beides gilt überall in der Bibel als gültige Option. Daher nahm er erst den Raben, und nun gebraucht er eine Taube, um die tatsächlichen Zustände auf Erden herauszufinden.“

Zitat:Fruchtenbaum, Arnold G.: Das 1. Buch Mose Kapitel 1-11: Eine Auslegung aus messianisch-jüdischer Perspektive, Hünfeld 2009, 213.

Foto: Logos Research Systems: Logos Bible Software Infographics. Bellingham, WA : Logos Bible Software, 2009

About Andreas Fronius

Andy ist der Jugend-Pastor in der Crossroads International Church of Basel und arbeitet für Young Life Schweiz. Seine Leidenschaft gilt dem predigen und ausrüsten junger Leute für eine effektive Jugendarbeit. Du kannst dir seine Jugendarbeit hier ansehen: redbasel.ch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.