Unterbreche strategisch deinen Alltagsrhythmus

Unterbreche strategisch deinen Alltagsrhythmus

Je länger du im Dienst als Leiter stehst, desto einfacher wird es die Arbeit aus Gewohnheit und der Erinnerung heraus zu tun. Dann tendiert man schnell dazu das zu tun, was man schon immer gemacht hat. Das ist sicher, komfortabel und praktisch. Um geistlich und kreativ auf der Höhe zu bleiben, braucht es hin und wieder „strategische Unterbrechungen“. Hier kannst du lesen wie du deinen alltäglichen Lebensrhythmus unterbrechen kannst.

Weil Menschen Gewohnheitstiere sind, gleicht bei ihnen oft ein Tag dem anderen, eine Woche der nächsten, ein Jahr allen anderen.

Manchmal hilft es einen Rhythmus zu definieren – und ihn dann zu unterbrechen.

  1. Wenn du immer den selben Weg zur Arbeit fährst, nimm mal einen anderen.
  2. Wenn du die Bibel immer auf die gleiche Weise liest, versuche mal einen neuen Ansatz.
  3. Wenn du immer den gleichen Musikstil hörst, geh auf Entdeckungsreise und probier was neues aus.
  4. Wenn du immer die gleichen Bücher liest, erweitere deinen Horizont. Lies ausserhalb deines Comfort-Bereichs.
  5. Wenn du immer das Gleiche von der Speisekarte bestellst, wag ein Abenteuer und bestelle was, was du noch nie hattest.

Indem du deinen Rhythmus unterbrichst, erlebst du vielleicht genug um deine Perspektive ein kleines bisschen zu ändern. Plötzlich könntest du viel sensibler sein um etwas neues von Gott zu hören.

 

Dieser Artikel erschien zuerst auf TheResurgence und wurde mit freundlicher Genehmigung für Holynotes.de übersetzt.

About Andreas Fronius

Andy ist der Jugend-Pastor in der Crossroads International Church of Basel und arbeitet für Young Life Schweiz. Seine Leidenschaft gilt dem predigen und ausrüsten junger Leute für eine effektive Jugendarbeit. Du kannst dir seine Jugendarbeit hier ansehen: redbasel.ch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.