Vorbereitung einer frei gehaltenen Andacht

Vorbereitung einer frei gehaltenen Andacht

Dies ist ein traditioneller Ansatz, der in Anlehnung an die alten griechischen Rhetoriker entstanden ist.

1. Inhalte finden:

Die erste Phase ist noch nicht die der endgültigen Niederschrift. Es geht vielmehr darum, die Ideen und Themen zu suchen und zusammenzusetzen. Entscheidendes Kriterium ist, „ganzheitliche“ Elemente aufzubereiten. Hierzu gehört, die elementaren Dimensionen des Menschen anzusprechen: Gefühl (Herz), Verstand (Kopf) und Willen (Hand).

2. Stoffe gliedern:

Es ist vorteilhafter, von Gliederung statt von Aufteilung zu sprechen. Schließlich betont der Begriff der Gliederung, dass es sich bei der freien Predigt um eine Einheit handelt. Die einzelnen Glieder werden von einem Spannungsbogen zusammengehalten.

3. Sätze formulieren:

Typ und Erfahrung bestimmen, wie ausführlich diese Phase ist. Fundamental bleibt jedoch das Ziel, den Schreibstil zu vermeiden und einen mündlichen Sprechstil beizubehalten.

4. Gedanken meditieren:

Während in der Antike mehr vom Memorieren die Rede war, greifen wir lieber auf den Begriff der Meditation zurück. Beim Memorieren denkt man heute allzu schnell an formales Auswendiglernen; darum geht es aber nicht. Im Zentrum der Bemühungen steht ein Verinnerlichen, mit dem das Auswendiglernen einhergeht.

5. In Aktion treten:

Eine Andacht wird erst dann zu Andacht, wenn man sie vorträgt. Darum gilt auch dieser abschließenden Phase ein besonderes Augenmerk. Zwei wesentliche Elemente zählen dazu: die Interpretation des Vorbereiteten und die Improvisation von neuen Gedanken. Alles geschieht in einem Akt des zugewandten Sprechens.

[iconbox title=“Über diesen Artikel“ icon=“gears.png“]

Quelle: Frei predigen: Ohne Manuskript auf der Kanzel, S.48

Foto: sinsin via sxc.hu

[/iconbox]

 

About Andreas Fronius

Andy ist der Jugend-Pastor in der Crossroads International Church of Basel und arbeitet für Young Life Schweiz. Seine Leidenschaft gilt dem predigen und ausrüsten junger Leute für eine effektive Jugendarbeit. Du kannst dir seine Jugendarbeit hier ansehen: redbasel.ch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.